Aktuelles vom Kap


Z1 Das Haus - Der Neubau direkt am Hafen nimmt erste Konturen an!

Suchen Sie noch nach DER zentral gelegenen Anlaufstelle für all Ihre Fragen und Anliegen direkt am REVIERHAFEN Z1 am Kap Zwenkau? Seien Sie gespannt auf den entstehenden Neubau!

Z1 Das Haus - Modell mit Sicht vom Hafenbecken

Z1 Das Haus - Modell mit Blick in Richtung Hafen

Segel ziehen am Horizont vorüber, Masten klimpern im Wind, Boote schaukeln am Steg. Der Zwenkauer See, das Kap Zwenkau und das Segelrevier der Region haben seit der feierlichen Eröffnung im Mai 2015 einen Hafen: Z1 – DER REVIERHAFEN ist in Betrieb. Die ideale Lage und Ausrichtung des Sees sind wesentliche Parameter für ein sensationelles, aber auch herausforderndes Segelrevier der Region. 

Nicht nur die Segler fühlen sich auf dem Zwenkauer See mehr als zu Hause, auch andere Wassersportler und tausende Fahrgäste der MS Santa Barbara haben die erste Saison auf dem Zwenkauer See genossen. 

Für alle gilt: Irgendwann muss man runter vom Wasser und rein in den sicheren Hafen. Und das ist am Zwenkauer See „Z1 – DER REVIERHAFEN“. Warum „Z1 – DER REVIERHAFEN“? Ganz klar, hier verschmelzen Geschichte, Gegenwart und Zukunft. Mitten im ehemaligen Braunkohlerevier, heute der erste Hafen am Zwenkauer See und in Zukunft der Hafen des Segelreviers der Region.

Die baulichen Konturen rund um den REVIERHAFEN nehmen immer mehr Gestalt an. Eines aber fehlte bisher noch, eine Anlaufstelle für die Bootseigner, Wassersportler, Übernachtungsgäste und die mehr als 15.000 Tagesgäste. Eine Lücke im Angebot und in der Bebauung, die im kommenden Jahr mit der neuen Adresse geschlossen wird – Z1-DAS HAUS.

Zentral im Hafen gelegen, wird das Gebäudeensemble aus zwei über filigrane Stege miteinander verbundenen Gebäuden das Gesicht für den REVIERHAFEN werden. Die Erdgeschosse nehmen das Tourist-Kontor als zentrale Anlaufstelle für alle Besucher des Sees und weitere gewerbliche Flächen auf, darunter Gelateria, Bistro und Hafenhandel. Im ersten Geschoss des östlichen Gebäudes finden der Projektentwickler SSZ und die Reederei Zwenkau ihr neues Domizil. Der langgestreckte, westliche Gebäudekörper verfügt in den beiden Obergeschossen über insgesamt 11 Ferienwohnungen für zwei bis sechs Personen – zwei davon barrierefrei gestaltet.

Laubengangarchitektur, Ziegelfassade und klares Interieur sorgen für Charakter, Charisma und Alleinstellung, ohne den städtebaulichen und architektonischen Kontext des Kap Zwenkau zu unterbrechen.

Aktuell wird mit den bauvorbereitenden Maßnahmen begonnen, noch vor Ende 2015 werden Sie den Beginn der Bauarbeiten erleben können. Bleiben Sie neugierig und freuen Sie sich auf einen weiteren wichtigen Meilenstein in der Entwicklung des Hafens!